Honig statt Zucker Abnehmen

Honig vs. Zucker
Wenn du eine Tasse heißen Tee aufbrühst, greifst du dann nach Honig oder Zucker? Obwohl beide deinem Getränk Süße verleihen können, variieren die ernährungsphysiologischen Vorteile.

Sowohl Honig als auch Zucker sind Kohlenhydrate, die hauptsächlich aus Glukose und Fruktose bestehen. Sie werden als Zutaten in vielen vorverpackten Lebensmitteln und Rezepten verwendet. Beide können bei übermäßigem Gebrauch zu einer Gewichtszunahme führen.

Der Ruf des Honigs, gesünder zu sein, mag eine gewisse Grundlage haben, aber Honig wird nicht als gesundes Nahrungsmittel angesehen. Was ist also gesünder? Hier ist, was du wissen musst.

Honig statt Zucker Abnehmen

Honig-Basiswissenwissen : Honig statt Zucker Abnehmen

Die Bienen verwenden den Nektar, den sie von den Blüten sammeln, um Honig zu erzeugen. Diese dickflüssige Substanz wird normalerweise in flüssiger Form verzehrt und kann von hellgelber bis dunkelbrauner Farbe sein. Honig besteht hauptsächlich aus Wasser und zwei Zuckern: Fruktose und Glukose. Er enthält auch Spuren davon:

Viele der im Honig gefundenen Antioxidantien werden als Flavonoide klassifiziert. Flavonoide haben entzündungshemmende Eigenschaften, die einige gesundheitliche Vorteile bieten können. Der genaue Nährstoffgehalt von Honig variiert je nach Herkunft. Es gibt mehr als 300 Honigsorten, darunter:

  • Alfalfa
  • Wildblume
  • tupelo
  • goldene Blüte
  • Eukalyptus

Jede Honigsorte hat eine eigene Farbe und einen eigenen Geschmack. Buchweizenhonig zum Beispiel ist ein beliebter dunkler Honig, der für seinen malzigen Geschmack bekannt ist. Feuerkrauthonig ist eine helle Sorte, die fast durchscheinend ist und einen teeähnlichen Geschmack hat.

Ganz gleich, welche Sorte du bevorzugst, jede Art von Honig kann den Blutzuckerspiegel in die Höhe treiben.

Was sind die Vorteile von Honig?
Vorteile:

  • Du kannst eine kleinere Menge Honig verwenden, ohne dass die Süße darunter leidet.
  • Er enthält Spuren von Vitaminen und Mineralien.
  • Roher Honig kann helfen, deine Allergien zu lindern.

Honig enthält mehr Fruktose als Glukose. Fruktose ist süßer als Glukose, so dass du eine geringere Menge Honig in deiner Nahrung oder deinem Getränk verwenden kannst, ohne auf die Süße zu verzichten. Die im Honig enthaltenen Spuren von Vitaminen und Mineralien können ebenfalls einen zusätzlichen gesundheitlichen Nutzen haben.

Roher, unpasteurisierter Honig enthält Spuren von lokalen Pollen, die zur Desensibilisierung allergischer Reaktionen beitragen können.

Honig bietet auch einen zusätzlichen Nutzen für die Gesundheit:

  • Er kann helfen, Keime abzutöten, da er antimikrobielle Eigenschaften hat.
  • Wenn er als Salbe in Gelform verwendet wird, kann er die Heilung von Wunden und leichten Verbrennungen fördern.
  • Er kann auch dazu beitragen, Husten und Halsschmerzen zu lindern.

Insgesamt wird Honig weniger verarbeitet als Zucker. Er muss nur pasteurisiert werden, um tischfertig zu werden. Honig kann auch roh gegessen werden.

Honig statt Zucker Abnehmen

                          Honig statt Zucker Abnehmen

Hat Honig auch Nachteile?
Nachteile:

  • Honig ist kalorienreich
  • Er besteht hauptsächlich aus Zucker
  • Er ist möglicherweise für Kleinkinder unter einem Jahr nicht sicher

Mit etwa 22 Kalorien pro Teelöffel ist Honig kalorienreich. Er besteht hauptsächlich aus Zucker und sollte sparsam verwendet werden. Dies gilt insbesondere dann, wenn du gesundheitliche Bedenken wie Diabetes, Herzkrankheiten oder Fettleibigkeit hast.

Honig kann für Kleinkinder unter einem Jahr gefährlich sein. Das liegt daran, dass er bakterielle Sporen enthält, die bei Säuglingen Botulismus verursachen können. Darüber hinaus kann die Klebrigkeit des Honigs ihn für Haushalte mit kleinen Kindern zu einer unangenehmen Wahl machen.


Grundlagen von Zucker
Zucker besteht aus einer Kombination von Glucose und Fructose, die sich unter Bildung von Saccharose miteinander verbinden. Er hat keine zugesetzten Vitamine oder Nährstoffe. Zucker ist ein kalorienreiches Kohlenhydrat und wird aus Zuckerrüben und Zuckerrohrpflanzen gewonnen. Er erfordert eine mehrstufige Verarbeitung, bevor er zu dem raffinierten, granulierten Tafelzucker wird, den wir am häufigsten verwenden.

Von den vielen verschiedenen Zuckerarten sind Weiß-, Braun- und Rohzucker die am häufigsten verwendeten. Brauner Zucker ist eine Kombination aus Weißzucker und Melasse und kann einige Spurennährstoffe enthalten. Er wird hauptsächlich zum Backen verwendet.

Rohzucker ist eine weniger raffinierte Version des Weißzuckers. Er hat eine hellbraune Farbe und enthält größere Kristalle. Rohzucker unterscheidet sich ernährungsphysiologisch nicht von weißem Zucker.

Andere Zuckerarten sind Puder-, Turbinado- und Muskovadozucker.


Was sind die Vorteile von Zucker?
Vorteile:

Zucker ist eine natürlich vorkommende Substanz.

Er hat eine lange Haltbarkeit.

Als Kohlenhydrat ist Zucker eine potenzielle Quelle für schnellen Brennstoff. Dein Gehirn benötigt täglich 130 Gramm Kohlenhydrate, um zu funktionieren. Diese natürlich vorkommende Substanz ist ebenfalls kalorienarm, wobei ein Teelöffel etwa 16 Kalorien enthält.

Weißer Zucker ist lange haltbar und lässt sich beim Backen und Kochen leicht verwenden. Zucker ist in der Regel preiswert und leicht zugänglich.

 

Gibt es beim Zucker Nachteile?
Nachteile:

  • Zucker kann Ihr Risiko für bestimmte Krankheiten erhöhen
  • Er kann zu einer Gewichtszunahme führen
  • Er kann schwieriger zu verdauen sein als Honig

Der Verzehr von zu viel Zucker kann dein Risiko für Herzkrankheiten und Typ-2-Diabetes erhöhen. Zucker ist eine häufige Zutat in vielen verarbeiteten Lebensmitteln, so dass du vielleicht mehr davon isst, als dir bewusst ist. Dies kann zu Gewichtszunahme und Fettleibigkeit führen.

Menschen mit Diabetes sollten auf ihren Zuckerkonsum achten, da der Blutzuckerspiegel in die Höhe schnellen kann. Wenn Zucker in Mengen konsumiert wird, die größer sind, als der Körper benötigt, kann er für einen schnellen Energieschub sorgen, gefolgt von einem starken Energieabfall. Dein Körper kann feststellen, dass Zucker schwerer zu verdauen ist als Honig, weil er keine Enzyme enthält.

Honig statt Zucker Abnehmen


Tipps zur Reduzierung von Süßstoffen
Viele Menschen greifen aus Gewohnheit zu Zucker und Honig. Wir gewöhnen uns an den Geschmack unserer Getränke und Lebensmittel und vermissen diesen süßen Schock, wenn wir darauf verzichten. Anstatt beides vollständig zu eliminieren, kann es helfen, die Einnahme zu reduzieren.

Versuche, statt einer vollen Portion einen halben Teelöffel Honig im Tee oder eine halbe Portion Zucker im Kaffee zu verwenden. Den gleichen Trick kannst du auch mit Frühstücksflocken und Joghurt ausprobieren. Wenn du Zucker beim Backen verwendest, kann eine Reduzierung der Menge um ein Drittel weniger Auswirkungen auf den Geschmack haben, als du vielleicht erwartest.


Zusammenfassung: Honig statt Zucker Abnehmen

Diese beiden weit verbreiteten Süßungsmittel haben sehr unterschiedliche Geschmäcker und Texturen. Vielleicht genießt du den Melassegeschmack und die Feuchtigkeit von braunem Zucker zum Backen, bevorzugst aber die Sanftheit von Honig auf deinem morgendlichen Toast. Experimentiere mit jedem dieser beiden Mittel und behalte die Menge im Auge, die du verwendest, um zu entscheiden, welches für dich am besten geeignet ist.

Honig hat vielleicht einen besseren Ruf, aber sowohl Honig als auch Zucker können bei übermäßigem Gebrauch negative Auswirkungen auf deine Gesundheit haben. Honig statt Zucker Abnehmen

Honig statt Zucker Abnehmen