Hilft schwimmen beim Abnehmen

Wie man schwimmt, um Gewicht zu verlieren: Hilft schwimmen beim Abnehmen?!
Wenn sich einige Menschen entscheiden, Gewicht zu verlieren, ist das erste, was sie tun, ihre Mitgliedschaft im Fitnessstudio zu beantragen oder zu erneuern. Aber man muss nicht ins Fitnessstudio gehen, um seinen Körper zu transformieren. Es ist sogar möglich, dass du mit Aktivitäten, die dir Spaß machen, wie zum Beispiel Schwimmen, bessere Ergebnisse erzielst.

Schwimmen ist nicht nur eine großartige Möglichkeit, sich an einem heißen Tag abzukühlen, es ist auch eine der besten Möglichkeiten, Gewicht zu verlieren. Man kann beim Schwimmen genauso viel Gewicht verlieren wie beim Laufen, aber man kann dies ohne die Auswirkungen tun, was für Menschen mit Verletzungen oder schmerzhaften Gelenken großartig ist.

Hilft schwimmen beim Abnehmen 3.jpg Hilft schwimmen beim Abnehmen 2.jpg Hilft schwimmen beim Abnehmen.jpg

                Hilft schwimmen beim Abnehmen


Hilft schwimmen beim Abnehmen

Wie kann man also schwimmen, um Gewicht zu verlieren? Lies weiter für ein paar Tipps und Tricks.
10 Tipps zum Schwimmen, um Gewicht zu verlieren, egal ob du schwimmst, um Bauchfett zu verlieren, den Muskelaufbau zu verbessern oder einfach nur dein Training zu ändern, hier ist, wie du die besten Ergebnisse erzielen kannst.

 

1. Morgens vor dem Essen schwimmen
Ein morgendliches Schwimmen ist nicht für jeden machbar, aber es ist einen Versuch wert, wenn man vor der Arbeit Zugang zu einem Pool hat.

Wenn du morgens aufwachst und schwimmen gehst, ist dein Körper in einem beschleunigten Zustand und bereit, diese Fettspeicher als Energie zu nutzen. Schwimmen ist nicht nur eine großartige Form von Cardio, sondern auch ein Ganzkörpertraining, so dass du großartige Ergebnisse erwarten kannst.


2. Schwimme härter und schneller
Schwimmen verbrennt viele Kalorien, wenn man gerade erst anfängt. Aber wenn sich deine Schwimmfähigkeiten verbessern und du effizienter wirst, steigt deine Herzfrequenz nicht mehr so stark an. Die Lösung, ist, härter und schneller zu schwimmen, um die Herzfrequenz aufrecht zu erhalten.

Trage einen wasserdichten Fitnesstracker, um deine Herzfrequenz beim Schwimmen zu überwachen. Deine Zielherzfrequenz während eines Trainings mittlerer Intensität sollte etwa 50 bis 70 Prozent deiner maximalen Herzfrequenz betragen. Du kannst deine maximale Herzfrequenz berechnen, indem du dein Alter von 220 subtrahierst


3. Nehmen Sie einen Schwimmunterricht
Das Erlernen der richtigen Schwimmtechnik kann dir helfen, in einem moderaten Tempo zu schwimmen. Wenden die sich an dein Gemeindezentrum, um Informationen über Schwimmunterricht zu erhalten, oder melde dich über das Rote Kreuz für einen Kurs an.


4. Ändere deine Schwimmroutine
Wenn du mit der gleichen Geschwindigkeit schwimmst und immer wieder die gleiche Technik einsetzt, kann es sein, dass dein Körper irgendwann auf ein Plateau trifft. Das Verlassen der Komfortzone und die Modifikation der Routine ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, verschiedene Muskelgruppen zu nutzen und so zu einem maximalen Ergebnis zu gelangen.

Hilft schwimmen beim Abnehmen 3.jpg Hilft schwimmen beim Abnehmen 2.jpg Hilft schwimmen beim Abnehmen.jpg

➡️Durch spazieren gehen abnehmen

5. Schwimmen vier bis fünf Tage pro Woche
Um Gewicht zu verlieren, ist es umso besser, je aktiver du körperlich bist. Dies gilt unabhängig davon, ob du joggst, gehst, ein Cardiogerät benutzt oder schwimmst.

Die Häufigkeit des Schwimmens zur Gewichtsabnahme ist die gleiche wie bei anderen Herz-Kreislauf-Übungen, also strebe vier bis fünf Tage pro Woche an, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Hilft schwimmen beim Abnehmen


6. Langsam anfangen
Beginne mit 15 bis 20 Minuten Schwimmen jeden zweiten Tag und erhöhe dann allmählich auf 30 Minuten, an fünf Tagen in der Woche. Je nachdem, wie dein Körper es zulässt. Wenn du eine neue Schwimmübung mit einer zu hohen Intensität beginnst, können Muskelkater und Ermüdung dazu führen, dass du aufgibst.


7. Abwechselndes Schwimmen und Wasseraerobic
Man muss nicht jeden Tag schwimmen, um Ergebnisse zu sehen. Nimm an deinen freien Tagen einen Wasseraerobic-Kurs. Dies ist eine ausgezeichnete, stressfreie Übung, um an aktiven Erholungstagen in Bewegung zu bleiben.


8. Schwimmen mit einem Schwimmreifen oder einer Pool-Nudel
Wenn du kein guter Schwimmer bist, schwimmst du Runden im Pool mit einer Poolnudel, einem Kickboard oder einer Schwimmweste. Diese halten dich über Wasser, während du dich mit Armen und Beinen durch das Wasser bewegst.


9. Verwende Wassergewichte
Wenn du schwimmst, um Gewicht zu verlieren und dich zu stärken, mach zwischen den Runden ein paar Bizeps-Locken mit Wasserhanteln. Das Wasser erzeugt einen Widerstand, der beim Aufbau von Kraft und Ausdauer helfen kann.


10. Passen deine Ernährung an
Bei jedem Abnehmprogramm musst du mehr Kalorien verbrennen, als du zu dir nimmst, Schwimmen ist da keine Ausnahme. Wenn du  ein paar Pfunde abnehmen willst, musst du immer noch deine Ernährung anpassen. Und sei vorsichtig. Schwimmen kostet viel Energie, deshalb musst du dich mit Nahrung versorgen. Außerdem kann das kalte Wasser deinen Appetit nach einer Sitzung erheblich steigern. Wenn du dich hungriger fühlst, empfiehlt es sich, mehr Gemüse auf den Teller zu legen, einen Proteinshake zu nehmen und vom Naschen Abstand zu halten.

Hilft schwimmen beim Abnehmen 3.jpg Hilft schwimmen beim Abnehmen 2.jpg Hilft schwimmen beim Abnehmen.jpg

Schwimmschläge zur Gewichtsreduktion
Denken daran, dass unterschiedliche Schwimmbewegungen je nach den beanspruchten Muskeln zu einer höheren Kalorienverbrennung führen können. Experimentiere also mit verschiedenen Routinen, um deine Muskeln und deinen Körper im Unklaren zu lassen und ihn dadurch ständig herauszufordern.

Schwimme an einem Tag freischwimmend, und mache am nächsten Tag den Schmetterlingsschlag. Der Schmetterlingsschwimmen ist die anspruchsvollste Übung, bei der der gesamte Körper bearbeitet wird und die meisten Kalorien verbrennt. Das Brustschwimmen würde an zweiter und das Rückenschwimmen an dritter Stelle stehen. Auch eine Verwechslung der Trainingsintensität hat großartige Ergebnisse.


Ein verbreiteter Mythos über das Schwimmen
Vielen Kindern wurde beigebracht, erst 30 bis 60 Minuten nach dem Essen zu schwimmen. Man nahm an, dass etwas Blut nach dem Essen in den Magen geleitet wird, um die Verdauung zu unterstützen, und dass das Blut wiederum von den Armen und Beinen weggeleitet wird.

Einige glaubten, dass Blut, das die Gliedmaßen verlässt, Arme und Beine leicht ermüden und damit das Risiko des Ertrinkens erhöhen würde. Aber obwohl es eine weit verbreitete Meinung ist, scheint es keine wissenschaftliche Grundlage für diese Empfehlung zu geben. Manche Menschen können nach dem Schwimmen mit vollem Bauch Bauch Bauchkrämpfe bekommen, aber das ist nichts Ernstes oder Gefährliches.


Das Fazit: Hilft schwimmen beim Abnehmen

Wenn du kein Fan des Fitnessstudios bist oder aufgrund von Gelenkschmerzen nicht an bestimmten Aktivitäten teilnehmen kannst, ist Schwimmen eine ausgezeichnete Möglichkeit, um in Form zu kommen. Es ist ein großartiges Training, um Gewicht zu verlieren, den Muskelaufbau zu fördern und Ihr Herz zu stärken.

Hilft schwimmen beim Abnehmen

 

error: